Steffen Krämer
Sommerach, 13. März 2010

FDP fordert zügigen Ausbau der Bahnanbindung Unterfrankens

Klausurtagung der FDP Unterfrankens

Der Vorstand des FDP-Bezirksverbandes Unterfranken traf sich am Samstag zu einer Klausurtagung in Sommerach, um die Strategie für die nächsten Jahre zu besprechen.

Ein zentrales Thema war die Optimierung der Bahnstrecke Würzburg-Aschaffenburg-Frankfurt. Dabei geht es vor allem um Ausbaumaßnahmen an der Strecke und die Ertüchtigung des Schwarzkopftunnels bei Heigenbrücken für den schnellen ICE Verkehr. Die dafür erforderlichen Mittel sind derzeit noch nicht gesichert. Die FDP Unterfranken fordert alle Verantwortlichen der Region auf, sich gemeinsam für eine zügige Realisierung dieser Maßnahmen einzusetzen. Langfristig gilt es die Einbindung Unterfrankens mit Aschaffenburg und Würzburg in den nationalen Personen-Fernverkehr sicher zustellen. „Unterfranken darf nicht zwischen den Magistralen Stuttgart-Frankfurt-Hamburg und München-Nürnberg-Berlin zum bahnpolitischen Niemandsland werden.“ mahnt Joachim SPATZ, Mitglied des Bundestages und Vorsitzender der FDP Unterfranken.Teilnehmer Klausurtagung


Neueste Nachrichten