Florian Kuhl
Landkreis Würzburg, 2. Juli 2017

Landkreis-FDP: Bürgerentscheid 1 bringt alle Interessen zusammen

Kreisvorsitzender Wolfgang Kuhl: "Ein fairer Kompromiss wäre für die ganze Region gut"

Landkreis Würzburg. Der FDP-Kreisvorsitzende im Landkreis Würzburg, Wolfgang Kuhl, bezieht klar Stellung für Bürgerentscheid 1 am bei der Wahl am 2. Juli. Dazu erklärte er: "Es ist gut, wenn auf dem Kardinal-Faulhaber-Platz ein grüner Platz entsteht. Das ist förderlich für das Stadtklima und steigert die Attraktivität der Innenstadt enorm. Gleichzeitig muss eine Innenstadt jedoch lebendig sein und da schafft Würzburg gerade wegen des Zustroms aus dem direkten Umland. Für diese Menschen wäre eine Tiefgarage die optimale Lösung, ohne, dass Bewohner der Innenstadt dafür auf Lebensqualität verzichten müssten. Das Ratsbegehren schafft hier einen fairen Kompromiss, der für die ganze Region von Vorteil wäre."

Kuhl verweist weiterhin darauf, dass eine sehr breite Mehrheit dies Stadtrates bereits die Forderungen des Aktionsbündnisses erfüllt habe. "Da hier Lebendigkeit einer Stadt in Form der geplanten Bebauung, Erreichbarkeit der Innenstadt auch für das Umland und Begrünung des Platzes wirksam vereint werden, rufe ich alle Mitbürger in der Stadt dazu auf am Sonntag von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und für Bürgerentscheid 1 zu stimmen", so Kuhl abschließend.


Neueste Nachrichten