12. November 2017

Unterfränkische Liberale erfolgreich beim Landesparteitag

Pressemitteilung

Auf dem Landesparteitag der FDP Bayern im oberpfälzischen Amberg am 11. Und 12. November 2017 wurden erneut drei unterfränkische Liberale in den Landesvorstand gewählt.

Die Neuwahlen zum Landesvorstand standen im Mittelpunkt des Parteitags. Nachdem der bisherige Vorsitzende Albert Duin nicht erneut antrat, wählten die Delegierten den bisherigen Generalsekretär Daniel Föst zum neuen Landeschef der Liberalen. Der unterfränkische Bezirksvorsitzende und Bundestagabgeordnete, Karsten Klein, wurde zum ersten Stellvertreter gewählt. Der zweite unterfränkische Bundestagsabgeordnete, der Würzburger Mediziner Prof Dr. Andrew Ullmann, wurde als einer von sechs freien Beisitzern in seinem Amt bestätigt. Das unterfränkische Trio im Vorstand der bayerischen Liberalen komplettiert der Vorsitzende der FDP Aschaffenburg-Land, Dr. Helmut Kaltenhauser, welcher als Beisitzer auf Vorschlag des Bezirks gewählt wurde.

KARSTEN KLEIN erklärte: „Es ist ein phantastisches Ergebnis, dass wir uns auch in den kommenden zwei Jahren wieder mit drei Unterfranken im Landesvorstand einbringen und Akzente setzen können. Unser Hauptaugenmerk gilt jetzt den Vorbereitungen für die Landtagswahl im kommenden Jahr. Nach dem erfolgreichen Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag wollen wir 2018 dafür sorgen, dass es künftig auch im Maximilianeum wieder eine liberale Stimme gibt.“

vlnr: Helmut Kaltenhauser, Karsten Klein, Andrew Ullmann