Beschlüsse

Beschlüsse

53 Einträge
Seite 1 von 8

12345678

Uwe Probst, 24. Mai 2017

Sicherheitslücken dürfen nicht als Cyberwaffen verwendet werden

Beschluss des Bezirksvorstandes

Die FDP Unterfranken setzt sich dafür ein, dass Nachrichtendienste ihnen bekannte Sicherheitslücken von systemkritischer Software zukünftig unverzüglich an das BSI melden müssen. Begründung: Nachrichtendienste suchen gezielt nach Sicherheitslücken in Software, um diese zur eigenen Informationsgewinnung zu nutzen. Die Ransomware (Erpresser Virus) "WannaCry" (auch "WannaCrypt") nutze eine Sicherheitslücke die der NSA bekannt war. Nach einem Hack auf die NSA wurde diese Sicherheitslücke von Hackern veröffentlicht. Es ist dem Zufall geschuldet, dass diese der NSA bekannte Sicherheitslücke nicht schon vorher von kriminellen entdeckt wurde. Nachrichtendienste haben die Aufgabe Staat und Bürger zu schützen. Durch die Geheimhaltung von Sicherheitslücken werden die Dienste selbst zum Sicherheitsrisiko