Lars Pappert
Memmingen, 25. Februar 2007

FDP Bayern - Neuwahl des Landesvorstands

Stv. FDP-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, Sabine LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER im Amt als Landesvorsitzende bestätigt

Memmingen, 24.2.2007 (lp).

Die bayerische FDP hat auf ihrem 58. Ord. Landesparteitag in Memmingen die Wahlen zum Präsidium und Landesvorstand fortgesetzt. Nachdem die Stv. FDP-Fraktionsvorsitzende im Deutschen Bundestag, Sabine LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER, im Amt als Landesvorsitzende bestätigt und der Vorsitzende der Landespolitischen Arbeitsgemeinschaft, Martin ZEIL, zum neuen bayerischen FDP-Generalsekretär gewählt wurde, standen die weiteren Posten des Präsidiums und des Landesvorstands zur Wahl an.

Als erster stellvertretender Landesvorsitzender wurde der Bayreuther Bundestagsabgeordnete Horst FRIEDRICH wiedergewählt (86%). Friedrich ist Obmann der bayerischen Landesgruppe im Bundestag und Verkehrspolitischer Sprecher seiner Fraktion. Bei den Wahlen für den zweiten stellvertretenden Landesvorsitzenden setzte sich in einer Stichwahl der Justizpolitische Sprecher der FDP-Bayern, Dr. Andreas FISCHER (Kelheim/Niederbayern) gegen den bisherigen Amtsinhaber und Bundestagsabgeordneten Jörg ROHDE

(Heßdorf/Mittelfranken) durch. Der niederbayerische Bezirksvorsitzende FISCHER erhielt 59,9%. Als dritte stellvertretende Landesvorsitzende wurde die Bildungspolitische Sprecherin der Freistaats-Liberalen, Renate WILL

(Baldham/Oberbayern) wiedergewählt (76,6%).

Keine Veränderungen gab es bei den Ämtern des Schatzmeisters – Dr. Klaus von LINDEINER, München, 91% - sowie des Schriftführers – Kurt SIEBER, Königsberg i. Ufr, 91,5%.

Erstmalig wurde das Landespräsidium um drei weitere Beisitzerposten erweitert. Ohne Gegenkandidaten wählten die Delegierten als Beisitzer den Regensburger Bundestagsabgeordneten Horst MEIERHOFER (92,5%) sowie den 29jährigen Karsten KLEIN aus Aschaffenburg/Unterfranken (69,3%). Der dritte Beisitzerposten ging an den Bezirksverband Mittelfranken. Hier konnte sich in einer Stichwahl die Schatzmeisterin der mittelfränkischen Liberalen, Katja HESSEL (Nürnberg), mit 56% gegen den schwäbischen Kandidaten Prof. Dr. Georg BARFUß (Lauingen) durchsetzen.

Ferner wurden als Beisitzer im Landesvorstand aus den sieben Bezirksverbänden gewählt: Dr. Daniel VOLK, Alexander SPOERR, Ulrich LECHTE, Gabriele SEIDL, Dr. Frank KNAPP, Moritz KRACHT sowie Stephan THOMAE.

Auf die sechs sogenannten freien Beisitzerposten des Landesvorstands wurden

gewählt: René WENDLAND, Dr. Otto BERTERMANN, Miriam GRUß MdB, Klaus BREIL, Gerhard DREXLER sowie Prof. Dr. Georg BARFUß.


Neueste Nachrichten

  • Florian Kuhl
    Ochsenfurt, 9. Jun. 18
    Liberale wollen ein frisches Bayern
    Landkreis-FDP lud zum Bürgerempfang nach Ochsenfurt ein.
    Ochsenfurt. Die FDP Würzburg-Land lud vergangenen Samstag zum Bürgerempfang in den Bürgerkeller in Ochsenfurt ein. Viele Gäste waren in den gut gefüllten Bürgerkeller gekommen, um die Kandidaten der FDP kennenzulernen. Landtagskandidat Wolfgang Kuhl konnte als Festredner den ehemaligen Landesvorsitzenden der FDP Bayern, Albert Duin aus München, begrüßen.
  • Florian Kuhl
    Zell am Main, 4. Jun. 18
    Bayern aus der Deckung holen
    Landkreis-FDP traf sich zur Mitgliederversammlung
  • 23. Mai 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Mai 2018
  • 19. Mär. 18
    Mit Kaltenhauser und Zimmermann in den Wahlkampf
    Unterfränkische Liberale stellen Listen für Land- und Bezirkstagswahlen auf
    Am vergangenen Samstag, den 17.03.2018 trafen sich die Delegierten der unterfränkischen Freien Demokraten in Würzburg, um auf ihrer Wahlkreisversammlung die Listenreihung für Land- und Bezirkstagswahlen am 14. Oktober 2018 vorzunehmen.