René Wendland
Miltenberg, 2. April 2006

WENDLAND: Kinderärzte bestätigen: Schutz von Kindern gehört in die

Kreis Miltenberg, Sulzbach: Anlässlich des 8. Forums für Gesundheit und
Sozialpolitik erklärt der jugendpolitische Sprecher der FDP Unterfranken
René Wendland:

Die FDP unterstützt ausdrücklich den Aufruf des Präsidenten des Bundesverbandes für Kinder- und Jugendärzte, Wolfram Hartmann, den Schutz von Kindern im Grundgesetz explizit zu verankern. Kinder sind das schützenswerteste Gut unserer Gesellschaft. Sie sind auf die besondere Fürsorge der Erwachsenen angewiesen. Wenn diese ihrer Verantwortung nicht gerecht werden, muss das Wohl des Kindes vor dem Recht der Eltern stehen.
Die unmissverständliche Aufnahme des Schutzes von Kindern in das Grundgesetz hat insbesondere verstärkende und appellative Wirkung. Sie tritt damit einer Durchsetzungsschwäche von kinderrechtlichen Zielsetzungen entgegen. Kinderrechte und die Bedürfnisse der jungen Menschen gewinnen an Gewicht und Bedeutung und das allgemeine Bewusstsein für die Hochwertigkeit dieser Rechte wird in der gesamten Gesellschaft gestärkt.
Die derzeitige Situation von Kindern ist unzureichend. Um Fälle von Missbrauch, Misshandlungen, Vernachlässigungen oder verzögerte physische und psychische Entwicklungen des Kindes möglichst früh erkennen und verfolgen zu können, sind verpflichtende Vorsorgeuntersuchung für Kinder notwendig. Allein auf freiwilliger Basis werden Eltern, die sich um ihre Kinder wenig kümmern oder sie misshandeln, nie an solch einer Untersuchung teilnehmen.
Misshandlungen zeigen sich nicht nur durch äußerliche Verletzungen am Körper der Kinder. Oftmals sind es gerade zwischenmenschliche Signale, wie z.B. Blickkontakt zu den Bindungspersonen oder ein spürbares Interesse der Eltern am Gesundheitszustand und an der Entwicklung des Kindes, anhand derer ein geschulter Arzt erkennen kann, in welcher Beziehung sich Eltern und Kind befinden.


Neueste Nachrichten

  • Florian Kuhl
    Ochsenfurt, 9. Jun. 18
    Liberale wollen ein frisches Bayern
    Landkreis-FDP lud zum Bürgerempfang nach Ochsenfurt ein.
    Ochsenfurt. Die FDP Würzburg-Land lud vergangenen Samstag zum Bürgerempfang in den Bürgerkeller in Ochsenfurt ein. Viele Gäste waren in den gut gefüllten Bürgerkeller gekommen, um die Kandidaten der FDP kennenzulernen. Landtagskandidat Wolfgang Kuhl konnte als Festredner den ehemaligen Landesvorsitzenden der FDP Bayern, Albert Duin aus München, begrüßen.
  • Florian Kuhl
    Zell am Main, 4. Jun. 18
    Bayern aus der Deckung holen
    Landkreis-FDP traf sich zur Mitgliederversammlung
  • 23. Mai 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Mai 2018
  • 19. Mär. 18
    Mit Kaltenhauser und Zimmermann in den Wahlkampf
    Unterfränkische Liberale stellen Listen für Land- und Bezirkstagswahlen auf
    Am vergangenen Samstag, den 17.03.2018 trafen sich die Delegierten der unterfränkischen Freien Demokraten in Würzburg, um auf ihrer Wahlkreisversammlung die Listenreihung für Land- und Bezirkstagswahlen am 14. Oktober 2018 vorzunehmen.