München, 8. Oktober 2009

Lärmgrenzwerte senken – Lebensqualität erhöhen

FDP macht sich im Landtag stark für einen verbesserten Lärmschutz in Bayern

„Der gegenwärtige Lärmschutz für die Bevölkerung in Bayern ist unzureichend, insbesondere im Bereich siedlungsnaher Autobahnen“ sagte der Umweltpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Tobias THALHAMMER (Neubiberg), am Donnerstag auf der Sitzung des Umweltausschusses im Landtag. Generelle Tempolimits auf Autobahnen, wie etwa von den Grünen gefordert, seien abzulehnen. Stattdessen solle der Lärmschutz aktiv angegangen werden: „Mit Flüsterasphalt und lärmarmen Reifen wollen wir den Verkehr auf Autobahnen leiser machen. Damit bekämpfen wir den Lärm bereits an seiner Quelle, ohne die Bürgerinnen und Bürger mit Geschwindigkeitsbeschränkungen zu gängeln.“

Zusätzlich dazu seien, so der FDP-Umweltexperte wörtlich, bei Bedarf bauliche Schutzmaßnahmen wie z.B. Schallschutzfenster und Lärmschutzwälle einzusetzen.

„Wir brauchen eine kritische Überprüfung des Regelwerks und der Berechnungsverfahren für die Ermittlung von Lärmpegeln. Die derzeitig übliche Praxis, mittels mathematischer Hochrechnungen Lärmbelästigungen zu ermitteln, ist vorrangig durch tatsächliche Lärmmessungen vor Ort zu ersetzen. Auch ist es nicht akzeptabel, dass zeitweilige Öffnungen des Standstreifens für den fließenden Verkehr, die zu einer höheren Lärmbelästigung führen, bei der Lärmermittlung nicht berücksichtigt werden. Generell sind die Grenzwerte für zumutbaren Lärm abzusenken, insbesondere muss der Lärmsanierungsgrenzwert um 5 dB (A) heruntergesetzt werden“ betonte der Parlamentarische Geschäftsführer der liberalen Landtagsfraktion.

„Für die FDP ist Lärmschutz ein wichtiges Stück Lebensqualität, und diese lässt sich ideologiefrei durch intelligente Maßnahmen verwirklichen“, so Thalhammer abschließend.


Neueste Nachrichten

  • Julia Bretz
    5. Jul. 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Juli 2018
  • Würzburg, 4. Jul. 18
    Freie Demokraten für ein Frisches Bayern
    Bezirksparteitag der unterfränkischen Liberalen mit dem bayerischen Spitzenkandidaten Martin Hagen
    Am Samstag, den 30. Juni 2018 fand in Würzburg der Bezirksparteitag der unterfränkischen Freien Demokraten statt. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der anstehenden Land- und Bezirkstagswahlen.
  • Florian Kuhl
    Ochsenfurt, 9. Jun. 18
    Liberale wollen ein frisches Bayern
    Landkreis-FDP lud zum Bürgerempfang nach Ochsenfurt ein.
    Ochsenfurt. Die FDP Würzburg-Land lud vergangenen Samstag zum Bürgerempfang in den Bürgerkeller in Ochsenfurt ein. Viele Gäste waren in den gut gefüllten Bürgerkeller gekommen, um die Kandidaten der FDP kennenzulernen. Landtagskandidat Wolfgang Kuhl konnte als Festredner den ehemaligen Landesvorsitzenden der FDP Bayern, Albert Duin aus München, begrüßen.
  • Florian Kuhl
    Zell am Main, 4. Jun. 18
    Bayern aus der Deckung holen
    Landkreis-FDP traf sich zur Mitgliederversammlung