19. März 2018

Mit Kaltenhauser und Zimmermann in den Wahlkampf

Unterfränkische Liberale stellen Listen für Land- und Bezirkstagswahlen auf

Am vergangenen Samstag, den 17.03.2018 trafen sich die Delegierten der unterfränkischen Freien Demokraten in Würzburg, um auf ihrer Wahlkreisversammlung die Listenreihung für Land- und Bezirkstagswahlen am 14. Oktober 2018 vorzunehmen.

Die Liste für den Landtag wird angeführt von Dr. Helmut Kaltenhauser (Alzenau, Stimmkreiskandidat Aschaffenburg-Ost), Spitzenkandidatin für den Bezirkstag ist Bezirksrätin Adelheid Zimmermann (Bad Brückenau, Stimmkreiskandidatin Bad Kissingen).

In seiner Bewerbungsrede kritisierte der 56-jährige Finanzfachmann Kaltenhauser die Haushaltspolitik der CSU Staatsregierung: „Wir müssen im Freistaat wieder zurück zu einer soliden Ausgabenpolitik und einem Schuldentilgungsplan, so wie ihn die FDP in der Koalitionsregierung 2008-13 auf den Weg gebracht hat.“ Kaltenhauser forderte zudem mehr Anstrengungen im Bereich der digitalen Transformation. Hier ginge es um „weit mehr als nur schnelles Internet für alle“.

Auf Platz 2 der Liste wurde Wolfgang Kuhl (65, Erlabrunn) gewählt, gefolgt von dem Würzburger Wolfram Fischer (59) auf Platz 3. Auf dem vierten Platz konnte sich Karl Graf von Stauffenberg (47, Irmelshausen) durchsetzen, Platz 5 ging an den 45-jährigen Peter Sander aus Lohr am Main.

Adelheid Zimmermann (69), die die Liberalen bereits seit 2008 im Bezirkstag vertritt, ging in Ihrer Vorstellung auf die vielfältigen Aufgaben des Bezirks als 3. kommunale Ebene ein. Dabei betonte sie vor allem die wichtige Arbeit im Bereich der medizinischen Versorgung. Auch im Bereich der Kulturförderung möchte sich Zimmermann weiterhin aktiv einsetzten und für die Region werben.

Nach Zimmermann folgt auf Platz 2 der Bezirkstagsliste der Bezirksvorsitzende der Jungen Liberalen, Florian Kuhl (23, Medizinstudent, Erlarbunn). Ihm folgen die Haßfurterin Katrin Hiernickel (47) auf Platz 3, der Sulzbacher Markus Krebs (31) auf Platz 4 und der Aschaffenburger Johannes Rabl (34) auf Platz 5.


(Platz 1-5 der Landtagsliste v.l.n.r.: Wolfram Fischer, Wolfgang Kuhl, Dr. Helmut Kaltenhauser, Karl Graf von Stauffenberg, Peter Sander)

Insgesamt bestehen beide Wahllisten aus jeweils 19 Kandidaten, darunter die Direktkandidaten aus den 10 unterfränkischen Stimmkreisen.  Nachfolgend finden Sie die kompletten Reihungen:

FDP Liste im Wahlkreis Unterfranken für die Landtagswahl 2018

  1. Dr. Helmut Kaltenhauser, Stimmkreiskandidat Aschaffenburg-Ost (601), Alzenau
  2. Wolfgang Kuhl, Stimmkreiskandidat Würzburg-Land (609), Erlabrunn
  3. Wolfram Fischer, Stimmkreiskandidat Würzburg-Stadt (610), Würzburg
  4. Karl Schenk Graf von Stauffenberg, Stimmkreiskandidat Haßberge – Rhön-Grabfeld (604), Irmelshausen
  5. Peter Sander, Stimmkreiskandidat Main-Spessart (606), Lohr am Main
  6. Frank Zimmermann, Stimmkreiskandidat Miltenberg (607), Dorfprozelten
  7. Peter Kolb, Stimmkreiskandidat Aschaffenburg-West (602), Aschaffenburg
  8. Dr. Hans-Joachim Hofstetter, Stimmkreiskandidat Bad Kissingen (603), Bad Kissingen
  9. Hans Müller, Stimmkreiskandidat Kitzingen (605), Wiesentheid
  10. Gunnar Bock, Stimmkreiskandidat Schweinfurt (608), Schweinfurt
  11. Werner Jannek, Marktheidenfeld
  12. Dr. Heinz Linduschka, Elsenfeld
  13. Dr. Astrid Schenkel, Würzburg
  14. Hartmut Rausch, Ostheim v.d. Rhön
  15. Harald Pascher, Ebern
  16. Eddda Vorbeck, Schweinfurt
  17. Patrick-Daniel Betz, Karlstein
  18. Dr. Holm Brummer, Waldbrunn
  19. Thilo Schneider, Aschaffenburg

FDP Liste im Wahlkreis Unterfranken für die Bezirkstagswahl 2018

  1. Adelheid Zimmermann, Stimmkreiskandidatin Bad Kissingen (603), Bad Brückenau
  2. Florian Kuhl, Stimmkreiskandidat Würzburg-Land (609), Erlabrunn
  3. Katrin Hiernickel, Stimmkreiskandidatin Haßberge – Rhön-Grabfeld (604), Haßfurt
  4. Markus Krebs, Stimmkreiskandidat Miltenberg (607), Sulzbach
  5. Johannes Rabl, Stimmkreiskandidat Aschaffenburg-West (602), Aschaffeburg
  6. Stefka Huelsz-Träger, Stimmkreiskandidatin Aschaffenburg-Ost (601), Alzenau
  7. Marco Graulich, Stimmkreiskandidat Würzburg-Stadt (610), Würzburg
  8. Andreas Sulzbacher, Stimmkreiskandidat Kitzingen (605), Wiesentheid
  9. Hubert Fröhlich, Stimmkreiskandidat Main-Spessart (606), Gemünden
  10. Mike Straßburg, Stimmkreiskandidat Schweinfurt (608), Werneck
  11. Astrid Jung, Volkach
  12. Thomas Klein, Aschaffenburg
  13. Karl Graf, Würzburg
  14. Albert Fischer, Bergtheim
  15. Sebastian Inderwies, Lohr am Main
  16. Peter Kreß, Karlstein
  17. Helmut Demel, Miltenberg
  18. Stefan Rath, Bad Neustadt
  19. Tamara Schumm, Bad Kissingen

Neueste Nachrichten

  • Florian Kuhl
    Eibelstadt, 18. Sep. 18
    FDP gründet Ortsverband in Eibelstadt
    Philipp Mapara zum ersten Ortsvorsitzenden gewählt
    Die FDP Würzburg-Land hat am Montag in Eibelstadt einen neuen Ortsverband der Partei gegründet. Zum ersten Ortsvorsitzenden wurde Philipp Mapara gewählt. Jochen Kunkel und Dr. Ariane Netzer komplettieren den Vorstand als Stellvertreter und Beisitzerin. Die Gründungsversammlung fand im Weinforum "Franken" in Eibelstadt statt. Neben Landtagskandidat und Kreisvorsitzendem...
  • 14. Sep. 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Terminhinweise
  • Florian Kuhl
    Eibelstadt, 13. Sep. 18
    FDP gründet Ortsverband in Eibelstadt
    Interessierte herzlich willkommen
    Die FDP im Landkreis Würzburg gründet am 17. September um 19:00 Uhr im Weinforum-Franken in Eibelstadt (Hauptstraße 37, 97246 Eibelstadt) einen Ortsverband. Die Mitgliederentwicklung der letzten Jahre hat dies möglich gemacht. Der Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Wolfgang Kuhl wird ebenfalls vor Ort sein und steht hier für Fragen gerne zur Verfügung. Alle interessierten...
  • Florian Kuhl
    Erlabrunn, 31. Aug. 18
    FDP will mit starkem Ergebnis in den Landtag einziehen
    Liberale Weinprobe in Erlabrunn mit 250 Gästen
    Erlabrunn. Vergangenen Freitag fand in Erlabrunn im Winzerhof „Blaß“ die traditionelle Liberale Weinprobe der FDP Würzburg-Land und ihres Landtagskandidaten Wolfgang Kuhl statt. Rund 250 Gäste waren gekommen, um bei gutem Frankenwein und Brotzeit die Reden der Kandidaten und der Festrednerin Nadja Hirsch, Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament zu hören.