Florian Kuhl
Eibelstadt, 18. September 2018

FDP gründet Ortsverband in Eibelstadt

Philipp Mapara zum ersten Ortsvorsitzenden gewählt

Die FDP Würzburg-Land hat am Montag in Eibelstadt einen neuen Ortsverband der Partei gegründet. Zum ersten Ortsvorsitzenden wurde Philipp Mapara gewählt. Jochen Kunkel und Dr. Ariane Netzer komplettieren den Vorstand als Stellvertreter und Beisitzerin. Die Gründungsversammlung fand im Weinforum "Franken" in Eibelstadt statt. Neben Landtagskandidat und Kreisvorsitzendem Wolfgang Kuhl und Bezirkstagskandidat Florian Kuhl war auch der stellv. Bezirksvorsitzende Hans Müller gekommen, der die Sitzung leitete. Auch interessierte Gäste waren zur Versammlung erschienen.

(v.l.n.r.:) Wolfgang Kuhl (Landtagskandidat, Kreisvorsitzender), Philipp Mapara (Ortsvorsitzender), Dr. Ariane Netzer (Beisitzerin), Jochen Kunkel (Stellv. Ortsvorsitzender), Florian Kuhl (Bezirkstagskandidat) 

Der neu gewählte Ortsvorsitzende Philipp Mapara erklärte nach seiner einstimmigen Wahl: "Mein Ziel ist es die FDP in Eibelstadt langfristig zu verwurzeln und liberale Politik vor Ort zu vertreten. Die FDP steht vor Ort wie auch in der Landes- und Bundespolitik für eine Politik, die den Einzlenen in den Mittelpunkt stellt und fördert. Das wollen wir nicht nur im Landtagswahlkampf, sondern darüber hinaus in der Kommunalpolitik betonen". 

Landtagskandidat und Kreisvorsitzender Wolfgang Kuhl fügte hinzu: "Es freut mich, dass es nun auch in Eibelstadt einen Ortsverband gibt. Dieses Engagement ist auch ein Zeichen gegen die wachsende Polarisierung unserer Gesellschaft. Die FDP tritt dem als bürgerliche Mitte entgegen."


Neueste Nachrichten