Herzlich Willkommen beim FDP Kreisverband Würzburg-Land

Wir sind

Freie Demokraten

Unser Kreisvorstand

Ihr Kontakt zu uns: info@fdp-wuerzburg-land.de

Herzlich Willkommen

bei der

FDP im Landkreis Würzburg

Mehr

Aktuelles

  • Florian Kuhl
    Ochsenfurt, 9. Juni 2018

    Liberale wollen ein frisches Bayern

    Landkreis-FDP lud zum Bürgerempfang nach Ochsenfurt ein.

    Ochsenfurt. Die FDP Würzburg-Land lud vergangenen Samstag zum Bürgerempfang in den Bürgerkeller in Ochsenfurt ein. Viele Gäste waren in den gut gefüllten Bürgerkeller gekommen, um die Kandidaten der FDP kennenzulernen. Landtagskandidat Wolfgang Kuhl konnte als Festredner den ehemaligen Landesvorsitzenden der FDP Bayern, Albert Duin aus München, begrüßen. Bürgermeister Peter Juks begrüßte die Gäste in Ochsenfurt und hielt ein Grußwort an die Versammlung.

    In seiner Rede forderte Kuhl neue Weichenstellungen in Bayerns Politik: „Damit es Bayern auch in einigen Jahrzehnten noch so gut geht müssen dringend Investitionen in Bildung und Infrastruktur getätigt werden. Unsere Kinder müssen bestmöglicher gefördert werden. Die frühkindliche Bildung muss ausgebaut werden. Zudem sollten alle Kindergartenjahre kostenfrei sein. Damit unsere Kinder auch bei uns eine Zukunft finden muss auch in die Infrastruktur ausgebaut werden. Der FDP liegt dabei vor allem auch die digitale Infrastruktur am Herzen. Bayern darf den Anschluss nicht verlieren. Solche Investitionen sind besser als die vielen Prestigeobjekte mit denen Söder versucht seine Wiederwahl zu retten!“ Er forderte zudem eine offenere Form der Politik: „Wir brauchen eine Informationsfreiheitssatzung. Politik hinter verschlossenen Türen ist nie sehr bürgerfreundlich. Wir wollen ein frisches Bayern!“

    Festredner Albert Duin berichtete von seinen Erfahrungen als Unternehmer und forderte eine Politik, die den wirtschaftlichen Erfolg des Freistaats weiter sichert: „Es muss sich etwas ändern. Ausufernde Bürokratie, Auflagen und Dokumentationspflichten nehmen uns die Luft zum Atmen. Stattdessen brauchen wir flexiblere Lösungen!“ Im Rahmen der Flüchtlingskrise griff er die CSU hart an: „Eine eigene Grenzschutzpolizei ist reiner Populismus. Wir setzen uns lieber für funktionierende Integrationsprogramme und ein Einwanderungsgesetz ein. Der einzige Weg das geltende Einwanderungsrecht umzusetzen sind mehr Polizisten. Söder sollte also lieber an den Problemen arbeiten und keine Symbolpolitik machen!“

    Albert Duin bei seiner Festrede

    (v.l.n.r.: Landtagskandidat Wolfgang Kuhl, Dr. Helmut Kaltenhauser (unterfränkischer Spitzenkandidat), Bezirksrätin Adelheid Zimmermann, Festredner Albert Duin (ehem. Landesvorsitzender der FDP Bayern) 

  • Florian Kuhl
    Zell am Main, 4. Juni 2018

    Bayern aus der Deckung holen

    Landkreis-FDP traf sich zur Mitgliederversammlung

    Zell am Main. Die FDP im Landkreis Würzburg traf sich zu ihrer Mitgliederversammlung in Zell am Main. Ehrengast war der unterfränkische Spitzenkandidat Dr. Helmut Kaltenhauser, der auch eine Ansprache an die Versammlung hielt.
     
    Der Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Wolfgang Kuhl erklärte in seiner Rede: „Bayern verpasst es derzeit seine Weichen für eine gute Zukunft zu stellen. Stattdessen wird öffentlich immer weiter polarisiert. Wir brauchen aber zukunftsorientierte Politik. Ich fordere freie Kindergartenjahre ab dem 3. Lebensjahr und ein landesweites Investitionsprogramm für frühkindliche Bildung. Außerdem müssen wir unsere Schulen digital ausstatten und digitale Bildung in den Lehrplan aufnehmen. Hier hinkt Bayern massiv hinterher!“ Zur geplanten bayerischen Grenzpolizei stellte er entgegen: „Besser wäre ein unbürokratisches Integrationsprogramm und mehr Beamte, um Abschiebungen konsequent durchzuführen. Populismus auf Kosten aller bringt uns hier nicht weiter!“ Der Spitzenkandidat Dr. Helmut Kaltenhauser ergänzte mit Blick auf die jüngsten Umfragen: „Die FDP steht stabil über 5 Prozent und wird in den Landtag einziehen. Wir werden die einzige liberale, weltoffene und lösungsorientierte Kraft im Landtag sein. Dafür lohnt es sich die FDP mit beiden Stimmen zu unterstützen!“
     
    Auf Initiative des Bezirkstagskandidaten Florian Kuhl beschloss die Versammlung zudem ein Papier zum geplanten bayerischen Psychisch Kranken-Hilfe-Gesetz (BayPsychKHG). So wollen die Landkreis-Liberalen die ambulante Versorgung stärken, direkte Kooperationen mit Psychotherapeuten zulassen und den Krisendienst intensivieren. Florian Kuhl erklärte dazu: „Wir wollen Hilfestellung geben, statt Menschen zu stigmatisieren. Ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen steht für uns auch hier im Fokus unserer Politik.“
     
     

Meldungen


Termine


Social Media

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Mehr liberale News