München, 18. März 2004

Leutheusser-Schnarrenberger: "Straffere Organisation überfällig"

Bayerischer Verfassungsschutzbericht

Bayerns Innenminister, Dr. Günther BECKSTEIN, hat heute in München den bayerischen Verfassungsschutzbericht vorgestellt. Die FDP-Landesvorsitzende, Sabine LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER, MdB, äußert sich dazu heute in München:

"Die bayerische FDP steht einer effizienteren Organisation bei den deutschen Verfassungsschutzbehörden positiv gegenüber. Der gegenwärtige Zustand mit einer Vielzahl kleinerer Landesämter für Verfassungsschutz sollte dringend überdacht werden. Oftmals erhalten diese große Mengen sensibler Daten von der übergeordneten Bundesinstanz und können sie aufgrund fehlender Ausstattung nicht entsprechend auswerten."

Den derzeitigen Schwerpunkt der Diskussion um die Zusammenlegung der Landesämter hält die FDP-Politikerin für falsch: "Es macht doch gar keinen Sinn, wenn etwa Herr Beckstein stets vor allem auf einen besseren Datenaustausch untereinander pocht. Die aktuellen Herausforderungen verlangen vor allem eine straffere Organisation der Landesämter und eine Stärkung des Bundesamtes für den Verfassungsschutz. Das bloße Sammeln von Daten alleine genügt nicht."

LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER ist der Überzeugung, dass diese Konzentration der Kräfte überfällig ist: "Das peinliche Scheitern des NPD-Verbotsverfahrens hätte es bei strafferer Organisation sowie besserer Abstimmung nicht gegeben. Es gibt Handlungsbedarf" schloss die FDP-Landesvorsitzende.


Neueste Nachrichten


  • 14. Dez. 21
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • 14. Dez. 21
    Neues aus dem Landtag
    Bericht unseres Landtagsabgeordneten Dr. Helmut Kaltenhauser
    Der Ausgang der Bundestagswahl prägt die Debatten im Bayerischen Landtag. Die CSU beginnt sich in ihrer Rolle als letzte Trutzburg zu gefallen. Kaum noch ein Redebeitrag aus CSU-Reihen, der nicht irgendwelche Aufgaben und Verantwortlichkeiten auf die neue Bundesregierung schiebt, auch wenn es sich ganz offensichtlich um Versäumnisse der bisherigen, von der CSU mitgetragenen Regierung handelt. ...
  • 15. Nov. 21
    Karsten Klein im Amt bestätigt
    Bezirksparteitag mit Neuwahlen der FDP Unterfranken
    Schweinfurt - Auf ihrem Bezirksparteitag in Schweinfurt bestätigten die Freien Demokraten Unterfranken ihren bisherigen Bezirksvorsitzenden, den Aschaffenburger Bundestagsabgeordneten Karsten Klein, einstimmig in seinem Amt.
  • Florian Kuhl
    Würzburg, 11. Nov. 21
    Intelligente Vernetzung und gute Erreichbarkeit
    FDP Stadt- und Kreisräte unterstützen Konzept zum ÖPNV
    Die Stadt- und Kreisräte der FDP unterstützen das Konzept der Grünen-Kreistagsfraktion zur Neugestaltung des ÖPNV in den neu ausgeschriebenen Korridoren. Ausdrücklich begrüßen sie die Idee von definierten Umstiegstellen im Stadtgebiet in Verbindung mit einem höheren Taktverkehr, sowie Verbindungslinien zwischen den Landkreis-Gemeinden. Langjährige Forderungen...