16. Februar 2005

CSU-Aschermittwochsplakate: Söders Antwort auf die Pisa-Studie

Nach einem Bericht der Augsburger Allgemeinen Zeitung hat CSU-Generalsekretär Markus Söder Aschermittwochstransparente für Passau zentral in Auftrag gegeben und bezahlt. Bayerns FDP-Generalsekretär, Raoul Michael KOETHER, sagte dazu am Mittwoch in München

"Das ist Herrn Söders Antwort auf die Pisa-Studie: Da er sich über die Rechtschreibkenntnisse der CSU-Anhänger nicht mehr sicher ist, fertigt er die Jubeltransparente selbst. Das stelle ich mir lustig vor, wie Herr Kollege Söder mit Buntstiften und Wasserfarbkasten eine Nachtschicht in der CSU-Landesleitung einlegt und drauflospinselt. Hoffentlich ist das nicht alles gewesen, was Herr Söder in der Bildungspolitik tun will."

Neueste Nachrichten


  • 19. Mai 22
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • Florian Kuhl
    12. Mai 22
    Kreistagssitzung am 09. Mai
    Im Kreistag ging es vor allem um interkommunale Zusammenarbeit. Der Landkreis will künftig mehr die Bedürfnisse verschiedener Gemeinden zusammenführen. Das gilt insbesondere für Ausbildung neuer Verwaltungskräfte, für die Verkehrsüberwachung und vor allem für die Digitalisierung von Verwaltungsvorgängen. Digitale Angebote zu schaffen und den Bürgern...
  • 19. Apr. 22
    Neues aus der FDP Unterfranken
    April 2022
  • 14. Mär. 22
    Bezirksparteitag der FDP Unterfranken: sofortiges Kriegsende gefordert
    Weibersbrunn – Auch der Bezirksparteitag der unterfränkischen Liberalen in Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg) wurde vom Krieg in der Ukraine überschattet. Der Parteitag begann nach einer Schweigeminute für die Opfer des Krieges. In seiner Eröffnungsrede verurteilte Bezirksvorsitzender Karsten Klein MdB den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg in der Ukraine auf Schärfste:...