Albertshausen, 27. Februar 2020

Hofbesichtigung und Austausch mit Landwirten

Hofbesichtigung und Austausch mit der Landwirten

Es ging um die Zukunft der Landwirtschaft.

Die Landwirte wollen für die Zukunft eine verlässliche Politik die zwar Rahmenbedingungen stellt, diese aber auch so stellt, dass sie für die Landwirte einen akzeptablen Rahmen bilden und nicht alle paar Wochen etwas neues dabei rauskommt.

Landwirte wollen den geerbten Boden gerne an zukünftige Generationen gesund weitergeben.

Sie müssen aber auch von Ihren Böden und vom Ertrag leben können.

Sie machten allesamt klar, das sie mit der neuen Düngeverordnung nicht leben können.Der Boden wird schon heute nicht überdüngt,wenn er keine Nährstoffe bekommt, wird der Boden auf lange Sicht ausgedörrt.

Auch die Landwirte wollen unter marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten ihre Arbeit zum Wohle der Verbraucherinnnen und Verbraucher verrichten.

Sie arbeiten und produzieren hervorragende Produkte für die Versorgung der Bevölkerung, halten die hohen Umweltstandards ein, sind aber bei vielen Produkten die aus Übersee zu uns über den Atlantik eingeführt werden , und unter sehr fragwürdigen Umweltbedingungen hergestellt werden,nicht konkurrenzfähig.

Die Bitte der Landwirte an die Politik:

Denkt um und steuert dagegen damit die Landwirtschaft in Bayern auch langfristig eine Perspektive hat.

(v.l.n.r.: Andrew Ullmann, Ralf Schreiner, Wolfgang Kuhl, Reinhold Mall, Werner Schlichenmaier, Stephan Schlichenmaier, Bernhard Schötta)


Neueste Nachrichten


  • 14. Dez. 21
    Neues aus der FDP Unterfranken
  • 14. Dez. 21
    Neues aus dem Landtag
    Bericht unseres Landtagsabgeordneten Dr. Helmut Kaltenhauser
    Der Ausgang der Bundestagswahl prägt die Debatten im Bayerischen Landtag. Die CSU beginnt sich in ihrer Rolle als letzte Trutzburg zu gefallen. Kaum noch ein Redebeitrag aus CSU-Reihen, der nicht irgendwelche Aufgaben und Verantwortlichkeiten auf die neue Bundesregierung schiebt, auch wenn es sich ganz offensichtlich um Versäumnisse der bisherigen, von der CSU mitgetragenen Regierung handelt. ...
  • 15. Nov. 21
    Karsten Klein im Amt bestätigt
    Bezirksparteitag mit Neuwahlen der FDP Unterfranken
    Schweinfurt - Auf ihrem Bezirksparteitag in Schweinfurt bestätigten die Freien Demokraten Unterfranken ihren bisherigen Bezirksvorsitzenden, den Aschaffenburger Bundestagsabgeordneten Karsten Klein, einstimmig in seinem Amt.
  • Florian Kuhl
    Würzburg, 11. Nov. 21
    Intelligente Vernetzung und gute Erreichbarkeit
    FDP Stadt- und Kreisräte unterstützen Konzept zum ÖPNV
    Die Stadt- und Kreisräte der FDP unterstützen das Konzept der Grünen-Kreistagsfraktion zur Neugestaltung des ÖPNV in den neu ausgeschriebenen Korridoren. Ausdrücklich begrüßen sie die Idee von definierten Umstiegstellen im Stadtgebiet in Verbindung mit einem höheren Taktverkehr, sowie Verbindungslinien zwischen den Landkreis-Gemeinden. Langjährige Forderungen...