Höchberg, 28. Oktober 2021

Informationen für freie Bürger zulassen

Die FDP Würzburg-Land fordert eine Informationsfreiheitssatzung für den Landkreis Würzburg.
 
Als konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der politischen Transparenz soll darin enthalten sein:
• Anlagen zu öffentlichen Sitzungen sollen stets im Bürgerinformationssystem mitveröffentlicht werden. Alle Informationen, die der Kreistag für seine Meinungsbildung erhält sollen auch der Öffentlichkeit nicht vorenthalten werden!
• Zu Sitzungen des Kreistags sowie auch des Kommunalen Unternehmens soll standardmäßig der Tagesordnungspunkt “Veröffentlichung von Beschlüssen aus nicht-öffentlicher Sitzung” angefügt werden
• Von Sitzungen des Kreistags soll es einen Livestream im Regelfall geben. Dies soll in der Geschäftsordnung des Landkreises verankert werden. Von Sitzungen der Ausschüsse, vor allem des Kreisausschusses ist eine zeitnahe Ergebnismitteilung wünschenswert.
• Anträge von Kreisräten sollten standardmäßig innerhalb von zwei Monaten durch den Kreistag oder den zuständigen Ausschuss in Vorberatung entscheiden werden.

Florian Kuhl


Neueste Beschlüsse


  • Höchberg, 28. Okt. 21
    Bergtheimer Mulde nicht auspumpen
    Die FDP Würzburg-Land fordert die Landkreisverwaltung auf, dringend darauf hinzuarbeiten, die Erlaubnis zur Grundwasserentnahme in der bergtheimer Mulde mit sofortiger Wirkung zu entziehen, sofern der Grundwasserspiegel sich nicht mindestens stabil hält.
  • Höchberg, 28. Okt. 21
    Informationen für freie Bürger zulassen
  • Höchberg, 28. Okt. 21
    Landratsamt der Zukunft
    Die FDP Würzburg-Land fordert beim geplanten Neu- und Erweiterungsbau des Landratsamtes alle Möglichkeiten der Digitalisierung voll auszuschöpfen. Konkret bedeutet dies: Alle digital zu realisierenden Behördengänge sollten als solche möglich sein Prozesse, die automatisiert werden können, sollen auch automatisiert werden Beratungsgespräche...
  • Höchberg, 28. Okt. 21
    ÖPNV vernetzen, Individualverkehr erhalten
    Die FDP Würzburg-Land unterstützt neue Verbindungskonzepte im ÖPNV, bei dem Buslinien nicht mehr nur den Hauptbahnhof als Ziel anfahren, sondern definierte Umstiegpunkte eine Vernetzung zum Straßenbahnnetz der Stadt Würzburg ergeben.